TSV Ehningen Ringen

Turniere / Meisterschaften

Medaillenregen mit Krönung für die Ehninger Veteranenringer bei den German Masters

Bei den Deutschen Meisterschaften der Veteranenringer 2018, perfekt ausgerichtet vom RSK Gelenau im Erzgebirge, gab es tolle und spannende Kämpfe in beiden Stilarten zu sehen.

Trotz dem Umstand, dass in den beiden vorangegangenen Pfingstferienwochen die Halle unseren Teilnehmern leider nicht zur Verfügung stand, kann der TSV Ehningen mit Steffen Rachwalski Gold und Bronze, mit Jürgen Kallab zwei silberne Medaillen für die Vereinsgeschichte vermelden.
Sein tolles Comeback elf Jahre nach seiner aktiven Kampfzeit unterstrich Jürgen Kallab in beiden Stilarten, Freistil und griechisch-römisch, bis 130 kg jeweils mit der Silbermedaille. Dabei lieferte er mit seinen intuitiven Standgriffen besonders sehenswerte Aktionen gegen Robert Heinrich vom AC Regensburg und Routinier Kai Dittrich vom KSV Schriesheim.
Aydin Saran erwischte eine der stärksten Teilnehmergruppe im Turnier. Bis 70 kg im freien Stil erwies sich das Feld der Altersgruppe B, größtenteils gespickt mit erfahrenen Aktivringern als zu große Herausforderung für den Ehninger. Mit seinem trotzdem starken sechsten Platz konnte er seinen Bronzeerfolg vor zwei Jahren in Freising dieses Mal nicht wiederholen.
Die Krone verdiente sich der „Antriebsmotor“ der Ehninger Veteranenringer Steffen Rachwalski im freien Stil bis 100kg, mit der Goldmedaille und damit dem Gewinn des Titels des deutschen Meisters für den TSV Ehningen.
Am zweiten Kampftag im griechisch-römischen Stil fand der frischgebackene Titelträger ausgerechnet in seiner eher bevorzugten Stilart leider nicht mehr den Weg nach ganz oben auf die Siegertreppe. Dennoch bleibt Steffen Rachwalski der Achtungserfolg der Bronzemedaille.
„Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft! In den kommenden Woche werden wir trotzdem mehr an den Feinheiten und Abläufen arbeiten müssen um in Russland mitsprechen zu können.“ so Rachwalski zuversichtlich nach seinem Titelgewinn und Ausblick auf die kommenden Weltmeisterschaften dieses Jahr im russischen Perm.
Freuen dürfen sich die Anhänger und Mannschaftskameraden bei der kommenden Mannschaftssaison in der Oberliga auf den Ehninger Neuzugang Sulejman Ajeti. Über seine Klasse im Stand-und Bodenkampf durften sich die Veteranen in Gelenau schon jetzt überzeugen. Ajeti wurde hochverdient mit der Auszeichnung des besten Techniker im Gesamtfeld aller Teilnehmer ausgezeichnet.
Die Austragung der German Masters im kommenden Jahr beim heimischen TSV Ehningen verspricht also wieder spannenden Ringkampfsport.

2018 06 germanmasters01


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok