TSV Ehningen Ringen

TSV Ehningen übertrifft gegen den SV Ebersbach die Erwartungen

ringen oberliga klein

Der TSV Ehningen konnte am Samstag gegen den SV Ebersbach mit 21:11 gewinnen und belegt nun den dritten Platz in der Tabelle. Trainer Maik Busch sieht damit gute Voraussetzungen für das Lokalderby gegen den KSV Musberg kommenden Samstag.

Im ersten Kampf bis 80kg Freistil (nach Absprache beider Seiten vorgezogen) traf Lars Platter auf Vadim Kozanov. Beide Sportler kannten sich bereits durch viele Kämpfe, wodurch der Kampf von Beginn an sehr taktisch geprägt war. Am Ende waren die Angriffe des Ehninger zwingender und somit gewann Platter mit 3:1 technischen Punkten (1:0).
Unerwartet schnell ging der Kampf zwischen Sulejman Ajeti und dem Ebersbacher Bence Kovács (57kg Freistil). Ajeti machte mit seiner Spezialtechnik nach nur elf Sekunden kurzen Prozess, legte seinen Kontrahenten auf beide Schultern und baute die Führung um weitere vier Mannschaftspunkte aus (5:0).
Seine erste Niederlage in der Saison musste Daniel Vollmer gegen Balint Vatzi in der Gewichtsklasse bis 130kg gr.-röm. einstecken. Obwohl Vollmer gut dagegen hielt, konnte er die Bodentechniken des Gegners nicht abwehren und verlor nach der vollen Kampfzeit mit 0:8 (5:3).
Gegen den gut eingestellten Stefan Weller tat sich der Ehninger Constantin Bulibasa (61kg gr.-röm.) unerwartet schwer. Obwohl Bulibasa in der ersten Kampfhalbzeit noch der eindeutig dominierende Sportler war, konnte er in der zweiten Hälfte keine Punkte mehr erringen (8:3).
Keine Probleme hatte der Ehninger Micheil Tsikovani gegen Armin Turzer (98kg Freistil). Spielerisch rang Tsikovani seinen Gegner nieder und war in jeder Aktion der bessere Ringer. In der zweiten Minute stand die technische Überlegenheit des Ehningers fest und so brachte er den TSV Ehningen zur Halbzeitführung von 12:3.
Im ersten Kampf nach der Pause bekam Jonathan Kempf mit Oliver Müller (66kg Freistil) eine nicht zu lösende Aufgabe. Kempf wurde schnell in die Bodenlage gedrückt und konnte anschließend die technische Überlegenheit des Gegners nicht aufhalten (12:7).
Immer sicherer wird Mathias Drechsel in der Gewichtsklasse bis 86kg gr.-röm.. Gegen Kevin Hiller war Drechsel von Anfang an der aktivere Sportler und konnte durch einen schnellen Kopfhüftschwung seinen Gegner nach weniger als zwei Minuten auf beide Schultern legen (16:7).
Im anschließenden Kampf bis 71kg gr.-röm. konnte nun Sebastian Sander gegen Jan Christoph Seidl den Sack zu machen. Obwohl Sander mehrmals wegen passiver Ringweise verwarnt wurde, konnte er die Fehler seines Gegners besser nutzen und sicherte am Ende den Gesamtsieg für das Ehninger Team gegen den SV Ebersbach (17:7).
In der Gewichtsklasse bis 75kg Freistil war Mateusz Kampik gegen Niklas Nutsch nie gefährdet. Der Ehninger konnte durch sehenswerte Techniken immer wieder punkten und siegte wie erwartet durch technische Überlegenheit vorzeitig (21:7).
Im letzten Kampf traf Samuel Siegel im ungeliebten klassischen Stil auf den starken Hans-Jörg Scherr (75kg gr.-röm.). Der Ehninger konnte im Stand gut dagegen halten, jedoch war der Ebersbacher im Boden der eindeutig bessere Ringer und somit verlor Siegel durch technische Unterlegenheit (21:11).

„Wir haben vor dem Kampf mit einem knapperen Ergebnis gerechnet. Das hohe Endergebnis kam dann doch etwas unerwartet! Das sind die optimalen Voraussetzungen für das bevorstehende Lokalderby kommenden Samstag in Musberg.“, zeigte sich Maik Busch überaus zufrieden über das Mannschaftsleistung.

2018 10 Sebe01


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok